Suche


Veranstaltungen

Donnerstag, 29. Juni 2017 , 14:00 Uhr

5. Moabiter Bildungsfest

Donnerstag, 29. Juni 2017 , 18:00 Uhr

EGAL WOHER WIR KOMMEN, UNSERE SCHATTEN SIND ALLE GLEICH

Sonntag, 02. Juli 2017 , 11:00 Uhr

Gütermarkt am ZK/U

Mittwoch, 05. Juli 2017 , 19:00 Uhr

Runder Tisch Waldstraße

Dienstag, 11. Juli 2017 , 19:00 Uhr

Runder Tisch gegen Gentrifizierung in Moabit

Freitag, 14. Juli 2017 , 16:00 Uhr

Kino für Moabit

Sonntag, 06. August 2017 , 11:00 Uhr

Gütermarkt am ZK/U

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Ausschreibung für das Berliner Landesprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen"

 

Im Sommer 2015 endete das Modellprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" nach vierjähriger Laufzeit in den fünf beteiligten Bundesländern. In Berlin schließt sich ab dem Schuljahr 2015/16 das Landesprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" an, in dem es darum gehen wird, die Bausteine des Modellprogramms für Berlin in ihrer Grundkonstellation beizubehalten, das Erfahrungswissen weiterzugeben, den Kreis der "Kulturagentenschulen" zu erweitern und die erfolgreichen Komponenten des Programms nachhaltig zu verstetigen.

Landesprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin"

"Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin, die Forum K&B GmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator. Es hat eine Laufzeit von vier Jahren (August 2015 bis Juli 2019).

Das Programm möchte bei Kindern und Jugendlichen Interesse an den Künsten wecken, mehr Kenntnisse über Kunst und Kultur vermitteln und die selbstverständliche Teilhabe an Kultur ermöglichen. Die Kulturagent*Innen entwickeln daher gemeinsam mit den beteiligten Schülern und Schülerinnen, den Lehrkräften, der Schulleitung, Eltern, Künstlern und Künstlerinnen sowie Kulturinstitutionen ein umfassendes Angebot der kulturellen Bildung und unterstützen beim Aufbau langfristiger Kooperationen zwischen Schulen und Kulturinstitutionen. Auf diese Weise soll ein Umfeld entstehen, in dem die Künste wichtig genommen werden und sich ihre Potenziale für Bildungsprozesse entfalten können. Auf diese Weise verbessern sich die Chancen für alle Lernenden einer Schule, eigene Stärken und den Wert der Künste für die eigene Persönlichkeitsentwicklung zu entdecken. Die Kulturinstitutionen und assoziierte Künstler*Innen sind dabei zentrale Partner. Gemeinsam werden Wege erkundet, wie sich Schulen und ihre Kulturpartner einander öffnen und langfristige Kooperationen entwickelt werden können. 

Bewerbung als "Kulturagentenschule"

Alle Berliner Schulen sind herzlich eingeladen, sich um eine Teilnahme an dem Programm „Kulturagenten für kreative Schulen Berlin“ zu bewerben. Alle wichtigen Informationen und die Bewerbungsunterlagen stehen unter http://bit.ly/1lnstPM zum Download bereit. Der vollständig ausgefüllte Bewerbungsbogen (ab Seite 6 im PDF-Dokument) bildet die Grundlage sowohl für die Auswahl der teilnehmenden Schulen als auch für die eigene Weiterarbeit.

Der Bewerbungsbogen soll bis zum 14. Dezember 2015 ohne zusätzliche Materialien postalisch im Büro des Landesprogramms eingehen. Für Rückfragen steht das Team des Berliner Landesbüros gerne zur Verfügung.

Auswahl

Für die Auswahl der Schulen ist entscheidend, dass diese neugierig auf das Programm sind und Interesse haben, sich für eine Zusammenarbeit mit Kulturpartnern zu öffnen, und einen künstlerischen Schwerpunkt setzen bzw. ein künstlerisch-kulturelles Profil entwickeln möchten.

In Berlin können zunächst insgesamt – vorbehaltlich der Entscheidung über das Haushaltsgesetz für 2016/2017 – bis zu 36 Schulen an dem Programm "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" teilnehmen. Es werden neue Schulen aufgenommen und auch Schulen im Programm verbleiben, die bereits am Modellprogramm (2011-2015) teilgenommen haben. Sie werden als sogenannte Referenzschulen tätig, die eine Peer-to-peer-Beratung für weitere Schulen bieten. So werden sukzessive mehr Berliner Schulen erreicht als im Modellprogramm.

Kontakt und Adresse:

Manuela Kämmerer und Christine Florack
Leitung des Landesprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen Berlin“
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Regionalstelle Berlin
Tempelhofer Ufer 11
10963 Berlin
Tel. +49 - (0) 30 - 25 76 76 - 609 / - 604
E-Mail: manuela.kaemmerer[at]dkjs[.]dechristine.florack[at]dkjs[.]de
Internet: www.dkjs.dewww.kulturagenten-programm.de 

GB