Suche


Veranstaltungen

Donnerstag, 23. Mai 2019  09:30 Uhr

Offenes Yoga-Training

Donnerstag, 23. Mai 2019  11:00 Uhr

Co-Working im Offenen Wohnzimmer

Dienstag, 28. Mai 2019  09:30 Uhr

Offenes Yoga-Training

Dienstag, 28. Mai 2019  11:00 Uhr

Co-Working im Offenen Wohnzimmer

Dienstag, 28. Mai 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Dienstag, 28. Mai 2019  19:00 Uhr

Sprachabend im Offenen Wohnzimmer

Donnerstag, 30. Mai 2019  09:30 Uhr

Offenes Yoga-Training

Donnerstag, 30. Mai 2019  11:00 Uhr

Co-Working im Offenen Wohnzimmer

Sonntag, 02. Juni 2019  11:00 Uhr

Gütermarkt

Dienstag, 04. Juni 2019  09:30 Uhr

Offenes Yoga-Training

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken
Donnerstag, 21.06.2018

Der Umweltpreis Berlin-Mitte 2018 wurde verliehen - auch nach Moabit!

Bei der diesjährigen Verleihung des Umweltpreises Berlin-Mitte am 13. Juni im Schul-Umwelt-Zentrum wurde das ungebrochene Engagement von pädagogischen Einrichtungen, Initiativen sowie Vereinen für Umwelt und Natur erneut deutlich.

Die insgesamt 25 Einreichungen waren auch dieses Mal durch eine große Vielfalt gekennzeichnet. Von Projekten zur Abfallvermeidung über Schulgärten und Stadtgärtnern bis hin zu künstlerischen Arbeiten war wieder alles vertreten, so die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler.

Das Preisgeld des Bezirksamtes Mitte in Höhe von 3000 € wurde in den Kategorien Pädagogische Einrichtungen, Initiativen und einem Sonderpreis vergeben.

Bei den Initiativen hat die Bürgerredaktion im Brunnenviertel mit ihrem vielschichtigen Projekt „Alles über Müll“ den mit 500 € dotierten ersten Preis erhalten. Hervorzuheben sind vor allem das nachbarschaftliche und generationsübergreifende Engagement.

Im schulischen Kontext hat die Klasse 6a des Lessing-Gymnasiums mit ihrem Projekt über Kunststoffe überzeugt und für den ersten Preis in dieser Kategorie ebenfalls 500 € erhalten. Die Schüler/innen haben die gewonnenen Erkenntnisse konsequent und zeitnah in ihrem Alltag umgesetzt sowie andere für die Problematik sensibilisiert.

Einen Sonderpreis von 250 € bekam „Fräulein Brehms Tierleben“ von Frau Barbara Geiger. Die künstlerische Umsetzung von naturwissenschaftlichen Themen wurde als einzigartig und nicht mit den anderen Einreichungen vergleichbar eingestuft.

Dem hohen Stellenwert der Umweltbildung und Naturerfahrung wurde auch in diesem Jahr mit einem Sonderpreis für Schulgärten Rechnung getragen. Hier konnten sich vier Einrichtungen das Preisgeld von insgesamt 1000 € teilen. Der Gewinner war die Carl-Bolle-Schule mit Ihrem Forschergarten.

Der mit 500 € dotierte Preis des Umwelt- und Naturschutzamtes für besondere Nachhaltigkeit ging an den Rat für zukunftsweisende Entwicklung (RZE) von der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Hierbei handelt es sich um eine selbstverwaltete studentische Initiative, die interdisziplinäre Projekte für eine nachhaltige Entwicklung und Lehre bearbeitet. Beeindruckend waren die große Themenvielfalt sowie die konkrete und anschauliche Umsetzung der Vorhaben.

Weitere Informationen erhalten Sie im

Umweltladen Mitte

Karl-Marx-Allee 31

10178 Berlin

Telefon: (030) 9018-22081

E-Mail: umweltamt.uwl[at]ba-mitte.berlin[.]de

und

Schul-Umwelt-Zentrum Mitte (SUZ)

Scharnweberstraße 159

13405 Berlin

Telefon: (030) 49870409

E-Mail   info[at]suz-mitte[.]de

GB