Suche


Veranstaltungen

Freitag, 24. November 2017 , 14:00 Uhr

Bildungsbörse im Café

Freitag, 24. November 2017 , 19:00 Uhr

"Kino für Moabit" RIVERBANKS

Montag, 27. November 2017 , 19:00 Uhr

"Kino für Moabit" FOREST OF BLISS

Samstag, 02. Dezember 2017 , 12:00 Uhr

Wintermarkt Moabiter Ratschlag e.V.

Mittwoch, 06. Dezember 2017 , 18:00 Uhr

Nur jeder ZWEITE über 60 hat PatientenVerfügung

Sonntag, 10. Dezember 2017 , 12:00 Uhr

Gütermarkt #28_ X mas Edition

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Jutta Schauer-Oldenburg über Moabit

Lebt und wirkt aktiv im Kiez: Jutta Schauer-Oldenburg

Jutta Schauer-Oldenburg über Moabit:

"Moabit hat eine Schwäche: es lässt sich von außen zu schnell stigmatisieren. Und das ist unfair! Moabit ist ein sehr lebhafter, lebensfreudiger und abwechslungsreicher Kiez. Ich ziehe hier gar nicht weg, obwohl ich es mir leisten könnte, aber ich bleib hier. Ich war vor Jahren mal mit meinem Mann in Loccum. Da waren wir abends essen, es war 18 Uhr, und da waren die Bürgersteige hochgeklappt. Als wir dann am nächsten Tag wieder hier her kamen, sagte ich: 'Fritz, was bin ich froh, jetzt sehen wir unsere Kopftücher wieder.' Das ist für mich Moabit!"

Die Quartiersrätin Jutta Schauer-Oldenburg, die auch aktives Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen in Tiergarten ist und sich zum Beispiel gegen den Moabiter Spielhallen-Wildwuchs engagiert, lebt seit 1980 in Moabit. "Davor war ich auch schon da," sagt sie, "ich war 37 Jahre  im Krankenhaus Moabit beschäftigt, meine Wurzeln sind praktisch hier. Ich hab hier gelernt, ich habe hier gearbeitet. Ich wohne hier nicht nur, ich lebe hier." Sie wünscht sich eine Aufwertung der Turmstraße - "Das ist die Ader von Moabit, aber im Moment eine verkalkte" - denn das würde auch Impulse für die Seitenstraßen geben. Und was noch? Mehr Identifikation mit dem Kiez wünscht sie sich von den Bewohnern und vor allem von den Hauseigentümern.

MoabitTV Folge 4 mit Jutta Schauer-Oldenburg (Januar 2011)
Text und Foto: Gerald Backhaus, Film von Käpt'n Kiez