Suche


Veranstaltungen

Freitag, 26. Mai 2017

Reise-gruppe Heimweh! Berlin

Sonntag, 04. Juni 2017 , 11:00 Uhr

Gütermarkt am ZK/U

Sonntag, 04. Juni 2017 , 11:00 Uhr

Gütermarkt am ZK/U

Mittwoch, 14. Juni 2017 , 19:00 Uhr

Fortbildung für Ehrenamtliche "Basiswissen Asylverfahren"

Dienstag, 20. Juni 2017 , 19:00 Uhr

Stadtteilplenum Moabit West

Freitag, 23. Juni 2017 , 14:00 Uhr

Ausstellungs-Eröffnung "Was heißt schon alt?"

Sonntag, 02. Juli 2017 , 11:00 Uhr

Gütermarkt am ZK/U

Freitag, 14. Juli 2017 , 16:00 Uhr

Kino für Moabit

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Moabiter Persönlichkeiten

Kiezbewohner und Akteure ganz nah - hier können Sie Menschen kennen lernen, die etwas bewegen:

 

  • Besuch im Westhafen

    Moabit ist eine Insel und die hat natürlich auch einen Hafen, direkt zwischen Putlitz- und Beusselbrücke: Im Westhafen thronen seit Jahrzehnten die roten Backsteinspeicher der BEHALA, der Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH, weithin über die Gleise entlang der Siemensstraße sichtbar. Kerstin Heinze war für Sie vor Ort. [mehr]
  • Eine für alle: Nicola Kluftinger über den Schulgarten und Moabit

    Fast jeder in Moabit kennt wohl Nicola Kluftinger, die quirlige Frau vom Moabiter Ratschlag e.V. 2011 übernahm sie von Bernd Brunner die Leitung für das außerschulische Programm im 8.000 Quadratmeter großen Schulgarten in der Birkenstraße. In den warmen Monaten ist Nicola dort fast täglich präsent. Garantiert antreffen kann man sie bei den Gartenfesten, Flohmärkten, Veranstaltungen wie der Moabinale und den Tagen des offenen Gartens, zu denen jeder einfach hinkommen kann. In ihrer Freizeit engagiert sie sich als Quartiersrätin für den Kiez. Aufgewachsen im ländlichen Baden-Württemberg studierte sie zunächst Architektur in Karlsruhe. Später fand sie es aber schöner, beruflich "etwas mit Menschen zu machen". [mehr]
  • Megaloh - Moabits Jung wird groß

    Seit kurzem ist Moabit um eine Musikgröße reicher. Im März 2013 veröffentlichte der Rapper Megaloh aus dem Moabiter Westen sein Album "Endlich unendlich", das auf Anhieb in die Top10 der deutschen Albumcharts einstieg. Letztendlich bewahrheitete sich allerdings nur, was dem "ewigen Talent" schon vor Jahren von Kritikern wie Kollegen vorausgesagt wurde. Endlich! [mehr]
  • Echtes Traditionshandwerk: Die Meisterbäckerei Zandonai in der Elberfelder Straße

    Er ist zwar schon „in vieler Munde“, man kann es aber nicht oft genug sagen: die Bäckerei Zandonai in der Elberfelder Straße 2 ist ein echter Lichtblick in Sachen Geschmack. Der traditionelle Moabiter Handwerksbetrieb, der einzige in Tiergarten, fertigt 98 Prozent seiner Ware selbst an. Zandonai bildet auch aus, das kleine Geschäft ist ein Familienbetrieb, Frau und Tochter arbeiten mit. Andreas Zandonai hat 13 Angestellte, um den großen Aufwand zu bewältigen, den eine Qualitätsbäckerei mit sich bringt: In der Backstube arbeiten vier Gesellen, ein Lehrling, zwei Konditoren und ein Konditormeister, der nur die Feingebäcke macht, also Pralinen, Trüffel und Baumkuchen. [mehr]
  • Romeo vom "Il Buco"

    “Ich bin dann mal bei Romeo im Loch.” Wie bitte? Romeo ist “il Cheffe”, der Boss einer kleinen Pizzeria in der Waldstraße, die den Namen “Il Buco” trägt, zu deutsch eben “Das Loch”. Auf italienisch klingt das viel freundlicher, “buco” bedeutet dort eher so etwas wie “kleine Höhle”. Das Lokal ist mit seinen rund 20 bis 25 Plätzen in der Tat klein. Es existiert an dieser Stelle schon seit 30 Jahren, Romeo gehört es seit 15 Jahren. [mehr]
  • Annette Kraß, Moabiter Theaterspektakel

    Es war ein sehr erfolgreiches Jubiläumsjahr: "Wir konnten mit unserem modernen Stück viele Leute ansprechen. Insgesamt kamen rund 850 Zuschauer, aber in Moabit gibt es immer noch genug Potential an Leuten, die uns noch nicht kennen," so Annette Kraß vom Verein Moabiter Theaterspektakel. 2012 lief alles bestens für die ehrenamtlich arbeitende Truppe, die traditionell auf einer Freilichtbühne im Hof des Stadtschlosses spielt. [mehr]
  • Dorothea Gützkows Naturkostladen

    Natur & more – Gutes für Körper und Seele“ verspricht der Naturkostladen in der Oldenburger Straße 16 an der Ecke Wiclefstraße. An dieser Stelle befand sich einige Jahre lang ein ähnliches Geschäft namens „Allerleirauh“, das leider auszog, weil die Betreiberinnen in Ruhestand gingen. Zwischenzeitlich kündeten große Schilder in den leeren Schaufenstern davon, dass sich hier wieder etwas tut. Inzwischen ist das Leben zurückgekehrt in die verwaisten Räume, im August eröffnete ein neuer Naturkostladen. Dessen Chefin heißt Dorothea Gützkow. [mehr]
  • KIMBAexpress in Moabit!

    Am 10. Oktober weihte die Organisation „Berliner Tafel“, die in den 19 Jahren seit ihrer Gründung zu einem Großunternehmen geworden ist, ihren KIMBAexpress, eine Kinderküche auf Schienen, ein. Dazu baute sie einen Bahnwaggon auf dem Gelände des Berliner Großmarkts in der Beusselstraße zu einem Kinderimbiss mit angeschlossenem Experimentierbereich um. [mehr]
  • Diana Gevers über den Verein MOABIT IST BESTE

    Diana Gevers stammt vom Land. Sie hätte sich früher nie träumen lassen, mal in einer 3-Millionen-Metropole zu leben. Sie wurde geboren im niedersächsischen Twistringen und wuchs auf im nahen Diepholz. An der Martin-Luther-Universität in Halle/Saale studierte sie zwei Jahre lang Biologie, bevor sie sich anders entschied und zur Landschaftsökologie nach Münster wechselte. Wir trafen sie zum Gespräch natürlich in Moabit. [mehr]
  • Der "Kinderversteher"

    Sebastian Morbach ist in Moabit bekannt wie ein bunter Hund, zumindest wenn man Kind oder Jugendlicher ist, oder als Vater, Mutter, Oma, Opa usw. mit dem Nachwuchs im Kiez unterwegs ist. Der 38-jährige Erzieher betreut zusammen mit seinen KlubMobil-Kollegen von der Diakoniegemeinschaft Bethania e.V. vier Moabiter Spielplätze. Mehr über ihn können Sie hier lesen. [mehr]