Suche


Veranstaltungen

Dienstag, 17. September 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Dienstag, 17. September 2019  19:00 Uhr

Stadtteilplenum Moabit

Dienstag, 24. September 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Dienstag, 01. Oktober 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Sonntag, 06. Oktober 2019  11:00 Uhr

Gütermarkt

Dienstag, 08. Oktober 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Dienstag, 08. Oktober 2019  19:00 Uhr

Runder Tisch gegen Gentrifizierung in Moabit

Dienstag, 15. Oktober 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Dienstag, 22. Oktober 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Dienstag, 29. Oktober 2019  16:00 Uhr

Mieterberatung im Stadtschloss

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Schönste Höfe Berlins gesucht!

Die Grüne Liga Berlin startete einen Hofbegrünungswettbewerb:

Grüne Höfe für ein gutes Klima!

Pünktlich mit Einzug des Frühlings startete die GRÜNE LIGA Berlin in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung den Wettbewerb "Grüne Höfe für ein gutes Klima“. Bis zum 25. Juni 2011 haben die Berliner nun Zeit, sich mit ihren versteckten grünen Oasen daran zu beteiligen und Preise im Gesamtwert von 7 000 Euro zu gewinnen. Begrünte Höfe sorgen sowohl für ein meteorologisch als auch für ein sozial gutes Klima in der Stadt. Der Bau einer begrünten Pergola, eine Fassaden- oder Dachbegrünung, die Entsiegelung betonierter Flächen oder die Pflanzung eines Staudenbeetes machen einen Hof nicht nur schöner sondern wirken den Folgen des Klimawandels entgegen.

„Mit dem Wettbewerb wollen wir die schönsten und klimafreundlichsten Höfe ins Rampenlicht bringen und die Initiatoren für ihr Engagement auszeichnen.“ so Stefan Richter, Geschäftsführer der GRÜNEN LIGA Berlin. „Und damit möchten wir möglichst auch weitere Mieter und Hauseigentümer anstecken, viele neue Hofbegrünungsprojekte zu starten.“

Thorsten Tonndorf, Referatsleiter Stadtentwicklungsplanung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, betont: „Grüne Höfe sind Orte zum Erholen. Sie bringen ebenso Bewohner verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft zusammen und steigern damit die Lebensqualität in der Stadt beträchtlich.“ 

Bewerben können sich Bewohner und Eigentümer von Mehrfamilienhäusern, Hausverwaltungen und Landschaftsplaner und -gärtner, auf deren Initiative oder unter deren Mitwirkung der begrünte Hof entstanden ist bzw. entstehen soll. Gesucht werden beispielhafte Projekte zur Beschattung, Bepflanzung, Kühlung und Regenwasserverdunstung. Aber auch Höfe, die besonders das Zusammenleben der Generationen und verschiedener Nationen fördern. Die Preisgelder sollen zur Weiterentwicklung der Projekte des sozialen Zusammenhalts und der Klimafreundlichkeit eingesetzt werden. 

Die eingereichten Höfe müssen zwischen dem 1. November 2001 und dem 2. Quartal 2011 entstanden sein bzw. begonnen werden. 

Preise

Die Geld- und Sachpreise werden von den Firmen Der Holländer, Der Pflanzendoktor und ENTEGA zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1 250 Euro für Stauden und Gehölze aus biologischem Anbau vom „Holländer Pflanzencenter", Gutscheine für Gartenberatungen und Bodenuntersuchungen im Gesamtwert von 1 400 Euro von „Der Pflanzendoktor", 3 Bäume von „ENTEGA“, die nach individueller Absprache mit den Gewinnern passend zum jeweiligen Hinterhof ausgewählt werden, sowie Geldpreise im Gesamtwert von 1 000 Euro.

Schnell zu sein lohnt sich, denn die ersten 10 Einsendungen erhalten einen Einkaufsgutschein für Stauden und Gehölze aus biologischem Anbau im Wert von je 25 Euro vom „Holländer Pflanzencenter“. Zusätzlich werden die fünf schönsten Fotos mit dem Buch „HOLY WOOD − Ein Plädoyer für den Baum“ der Firma ENTEGA prämiert. 

Die GRÜNE LIGA Berlin setzt sich – unterstützt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung - seit Jahren für klimafreundlichere und grüne Höfe in Berlin ein und gibt Tipps und Hinweise für eine Gestaltung von Höfen und Gärten. Unter dem Motto „Konkrete Taten im Großen wie im Kleinen einzufordern und umzusetzen“ engagieren sich die Mitarbeiter und vielen Ehrenamtlichen der GRÜNEN LIGA Berlin u.a. mit dem UMWELTFESTIVAL am Brandenburger Tor für eine Energiewende und den Klimaschutz. 

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur GRÜNEN LIGA sowie Tipps zur Hofbegrünung finden Sie unter www.grueneliga-berlin.de.  

GB