Suche


Veranstaltungen

Mittwoch, 28. Juni 2017 , 16:00 Uhr

Workshop Kamera, Ton und Technik

Donnerstag, 29. Juni 2017 , 14:00 Uhr

5. Moabiter Bildungsfest

Donnerstag, 29. Juni 2017 , 14:00 Uhr

Workshop Kamera, Ton und Technik

Donnerstag, 29. Juni 2017 , 18:00 Uhr

EGAL WOHER WIR KOMMEN, UNSERE SCHATTEN SIND ALLE GLEICH

Freitag, 30. Juni 2017 , 15:30 Uhr

1. Familien-Lesefest

Sonntag, 02. Juli 2017 , 11:00 Uhr

Gütermarkt am ZK/U

Mittwoch, 05. Juli 2017 , 19:00 Uhr

Runder Tisch Waldstraße

Samstag, 08. Juli 2017 , 16:00 Uhr

20 Jahre Schulgarten Moabit

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Stadtteilplenum im Mai 2011

Moderatorin Susanne Torka (rechts) mit Plenumsteilnehmern
Programm des Maiplenums
Die Organisatoren der "Moabiter Musiktage" am 18. Juni 2011, Julia Hoffmann und Robert Schmidt von INTERZENTRAL, suchen noch Musiktalente (siehe Extra-Beitrag unter "Aktuell")
Celal Altun informiert über das Kiezfest am 25. Juni 2011

Im "Open Space" wirkende Arbeitsgruppen hier...
...und da
...und dort

Ungewohnt war die Sitzordnung beim Stadtteilplenum im Nachbarschaftstreff "Stadtschloss Moabit", das wieder unter der Regie vom Moabiter Ratschlag und der S.T.E.R.N. GmbH stattfand und von Susanne Torka moderiert wurde. Die Stühle standen im Kreis, was mit dem Schwerpunkt zu tun hatte. Die Entwicklung von Wahlprüfsteinen war im Rahmen eines "Open Space" geplant, doch zunächst stellten sich mit den „Moabiter Musiktagen“ und dem „Fest für Moabit West“ zwei kommende Ereignisse, die spannend für den Kiez werden, vor. 

Julia Hoffmann und Robert Schmidt von der Agentur INTERZENTRAL sind die Organisatoren der „Moabiter Musiktage“, die am 18. Juni 2011 im Hof der Turmstraße 75 stattfinden werden. Sie kooperieren dazu u.a. mit der Musikschule Fanny Hensel, suchen aber noch sanges- und musizierfreudige Mitstreiter, die auf der Bühne auftreten möchten. Das Bühnenprogramm wird Hauptthema sein, ergänzt wird das Fest durch Stände von Gastronomen und auch durch Angebote für Kinder. Mehr Infos finden dazu Sie hier. 

Auch Celal Altun von der Türkischen Gesellschaft warb für das von ihm organisierte „Fest für Moabit West“ am 25. Juni in der 370 Meter langen Gotzkowskystraße. Bislang hat er leider erst 19 Anmeldungen für Stände bekommen. Gesucht werden sowohl Bühnendarbietungen als auch Institutionen und Vereine, die einen Stand haben möchten. Das Fest steht unter dem inhaltlichen Motto „150 Jahre Eingemeindung Moabits“. Altun betonte die günstigen Voraussetzungen für ein Gelingen des Kiezfestes in diesem Jahr durch das parallel stattfindende Arminiusstraßenfest. „Die Moabiter werden an dem Tag alle in Bewegung sein und über die Turmstraße von einem Fest zum anderen spazieren“, hofft er. Die Gotzkowskystraße wird am 25. Juni von 6 bis 22 Uhr gesperrt sein, Autofahrer sollten ihre Wagen rechtzeitig in Sicherheit bringen, sonst wird abgeschleppt. Der Standaufbau erfolgt ab 12 Uhr. 

Passend zum Jahr der anstehenden Wahlen zum Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen war die Entwicklung von Wahlprüfsteinen Schwerpunkt des Mai-Plenums. Alle Anwesenden waren aufgerufen, Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen, zu benennen. Welche Fragen möchte man von den Politikern beantwortet haben? Genannt wurden sehr viele Themen, darunter waren ganz unterschiedlich weit gehende oder sehr detaillierte. Die Palette reichte von der Arbeit der Quartiersmanagements, dem Erhalt bezahlbaren Wohnraums in Moabit, der Verstetigung von geförderten Projekten und dem Abbau der Arbeitslosigkeit durch die Aktivierung des lokalen Gewerbes über das Problem „Herrenideologie und Diskriminierung in der Gesellschaft“ bis hin zur Frage nach der (noch nicht) gesunden Ernährung der Kinder in Schulen und Kitas sowie zu Ausgehmöglichkeiten zum Tanzen und Filmegucken für junge Menschen in Moabit. 

Die Themen und Fragen wurden anschließend im Rahmen eines "Open Space" bearbeitet. Die Anwesenden fanden sich dazu in Diskussionsgruppen zusammen. Danach stellten einige Gruppenvertreter wie Matthias Schnauss, Dagmar Lettner und Elke Fenster die Ergebnisse ihrer Arbeitsgruppe vor. Die Vorbereitunsgruppe des Stadtteilplenums fasst in den kommenden Tagen die Ergebnisse dieses Prozesses zu Wahlprüfsteinen zusammen, und wir werden sie bald an dieser Stelle veröffentlichen.

Unter „Termine und Sonstiges“ wies Rudolf Blais auf die Pläne zur Umgestaltung von Kleinem Tiergarten/Ottopark hin, die bis Ende Mai im Rathaus Tiergarten zur Ansicht ausliegen. Noch seien Umplanungen möglich, bevor im Oktober wohl die Kettensägen anrücken, um erste Bäume zu fällen. Die Stadtteilvertretung Turmstraße möchte 28 Bäume erhalten und hat einen genauen Lageplan angefertigt, auf dem diese Bäume eingezeichnet sind. Sie appelliert an die Moabiter, gegen die Fällungen zu demonstrieren. Sowohl CDU als auch SPD veranstalteten inzwischen Baumbegehungen mit interessierten Bürgern. 

 

Hier weitere Termine:

* „Bürger für Mitte“ am 20. Mai von 17 bis 20 Uhr im Rathaus Wedding

* Sperrmüllmarkt am 21. Mai von 10 bis 15 Uhr am Ottoplatz (Autoreifen und Giftmüll sind unerwünscht)

* öffentlicher Stadtentwicklungsausschuss am 25. Mai um 17.30 Uhr in der Parochialstraße 3 zur Entwicklung der Turmstraße (Hertie, Schultheiß u.a.)

* Einweihung des Spielhauses auf dem Ottospielplatz am 27. Mai um 15 Uhr

* BVV-Sitzung zum Schultheiß-Gelände (zweite öffentliche Planauslegung bis 27. Mai) 

* Kurs „Kreatives Schreiben“ mit Ramona Jacob im Café „Martha & Maria“ zum ersten Mal am 3. Juni, 15 bis 18 Uhr

 

Das nächste Plenum ist für den 21. Juni geplant.

 

Die zusammengefassten Ergebnisse und Inhalte der vergangenen Stadtteilplena sowie Termine sind hier nachzulesen. 

Text & Fotos: Gerald Backhaus