Suche


Veranstaltungen

Dienstag, 25. September 2018  19:00 Uhr

Sprachabend im Offenen Wohnzimmer

Mittwoch, 26. September 2018  10:00 Uhr

Ehrenamts-Beratung

Mittwoch, 26. September 2018  16:00 Uhr

BauSpielRäume aus „Müll“

Mittwoch, 26. September 2018

Offene Jam-Session

Donnerstag, 27. September 2018  16:00 Uhr

Bremer Straße, wo willst du lang?

Freitag, 28. September 2018  09:00 Uhr

Moabit-Führung: Geschichtspark Moabiter Zellengefängnis

Samstag, 29. September 2018  10:00 Uhr

Flohmarkt an der Heilandskriche

Mittwoch, 03. Oktober 2018  10:00 Uhr

Ehrenamts-Beratung

Freitag, 05. Oktober 2018  18:00 Uhr

urbanize! internationales festival für urbane erkundungen

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken
Freitag, 29.06.2018

Über das Moabiter Bildungsfest am 27. Juni 2018


Entdecken, staunen & lernen!

Text & Fotos: Gerald Backhaus

Viel Sonne und überall gute Laune trotz des vergeigten WM-Spiels der Fußball-Nationalmannschaft - es war ein wirkliches Sommerfest, als der Naturwissenschaftliche und kulturelle Bildungsverbund Moabit am 27. Juni 2018 auf dem Otto-Spielplatz sein mittlerweile fünftes Bildungsfest feierte. Der Ausweichtermin kam zustande, weil es am eigentlich geplanten Fest-Termin 21. Juni eine Sturmböenwarnung für Berlin gab. Wegen der schlechten Erfahrung 2017 - damals musste das Fest wegen Unwetterregens kurzfristig ganz abgesagt werden - gingen die Veranstalter dieses Jahr auf Nummer sicher - mit Erfolg.

Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen aus dem Kiez und weitere Bildungspartner zeigten ein buntes Bühnenprogramm mit Musik und Tanz. Darunter waren u. a. die Tanzgruppe der Grundstufe der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule, die Trommel-AG von Mullewapp e.V, und Miriam-Makeba-Grundschule, die Tänzerinnen Anne-Marie & Marshmello vom Mädchen-Kultur-Treff Dünja, die neunjährige Teodora Via, die ganz beeindruckend das Lied von Pocahontas sang, sowie die Gitarrengruppe Levetzow Girls unter der Leitung von Christine Görn von der Musikschule Fanny Hensel.

An Marktständen wurden Informationen und zahlreiche Mitmach-Aktivitäten für kleine und große Kinder geboten. Sie reichten von naturwissenschaftliche Experimenten im MINT-Bereich mit Versuchsaufbauten, Bohr- und Fräsmaschine und elektronischer Messtechnik über ein Bienen-Quiz vom Schulgarten Moabit und ein Sonnen-Quiz der Quartiermanagements Moabit Ost und Moabit West über Bastelaktionen, die Zubereitung und Verköstigung gesunder Snacks (Sommerküche), Blumentöpfe-Anmalen und -Bepflanzen, Instrumente aus Rohstoffen wie Möhren herstellen (G.A.L.B. Förderung gGmbH) bis hin zur Street Art Aktion der Künstlergruppe Murali, bei der die Kinder und Jugendlichen Graffiti sprühen konnten. 

Auch für das leibliche Wohl war wieder gut gesorgt. Ob Würstchen oder Käse vom Grill des Otto-Spielplatzes, arabische Speisen von der Müttergruppe des Mädchen-Kultur-Treff Dünja, von den "forschen Jungs" der Kurt-Tucholsky-Grundschule selbst zubereitete Limonaden oder selbst gebackene Kuchen vom Förderverein Feuerbohne e.V. der Miriam-Makeba-Grundschule - Jung und Alt kamen auf ihre Kosten.

Nach der Eröffnung durch Thomas Büttner vom Naturwissenschaftlichen und kulturellen Bildungsverbund Moabit berichtete Bernd Brunner über die 45 Jahre Otto-Spielplatz. Aus der Bezirkspolitik gab sich Sabine Weißler, Bezirksstadträtin und Leiterin der Abteilung für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Straßen und Grünflächen (Grüne), die Ehre.

Wie schon 2016 - 2017 war das Fest aufgrund eines Unwetters leider ausgefallen - stand das Thema "Nachhaltig" bei dem Fest im Fokus. Alle Aktionen sollten möglichst Müll vermeidend, umweltschonend, möglichst klimaneutral und unter Verwendung biologischer und regionaler Nahrungsmittel stattfinden. 

Nebenstehend finden Sie einige fotografische Impressionen von dem gelungenen Fest.

Zum Hintergrund

Seit 2012 arbeiten die Moabiter Bildungseinrichtungen im Naturwissenschaftlichen und Kulturellen Bildungsverbund Moabit zusammen. Ziel ist es, durch verstärkte Kooperation vor allem an den Bildungsübergängen sowie unter Einbeziehung außerschulischer Lernorte den Bildungsstandort Moabit weiter zu stärken.

Mit dem Bildungsverbund werden folgende wichtigste Ziele verfolgt:

  • die Moabiter Kinder und Jugendlichen an den Übergängen Kita-Grundschule und Grundschule-Oberschule zu unterstützen, indem in mehreren Einrichtungen zu denselben Rahmenthemen und auch in einrichtungsübergreifenden Projekten gearbeitet wird,
  • die Kooperation und Vernetzung zwischen den Kitas, Schulen und außerschulischen Einrichtungen weiter auszubauen und zu verstetigen,
  • die Bildungseinrichtungen mit ihren pädagogischen Profilen und Stärken im Stadtteil stärker bekannt zur machen und damit den Bildungsstandort Moabit zu stärken.

Für weitere Informationen:

Projekt „Naturwissenschaftlicher und kultureller Bildungsverbund Moabit“ - www.bildungsverbund-moabit.de

Projektträger:

BÜRO BÜTTNER & PARTNER, Spindelstraße 12, 14482 Potsdam