Suche


Veranstaltungen

Freitag, 24. November 2017 , 14:00 Uhr

Bildungsbörse im Café

Freitag, 24. November 2017 , 19:00 Uhr

"Kino für Moabit" RIVERBANKS

Montag, 27. November 2017 , 19:00 Uhr

"Kino für Moabit" FOREST OF BLISS

Samstag, 02. Dezember 2017 , 12:00 Uhr

Wintermarkt Moabiter Ratschlag e.V.

Sonntag, 10. Dezember 2017 , 12:00 Uhr

Gütermarkt #28_ X mas Edition

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken
Donnerstag, 13.07.2017

Zertifikatsübergabe an die zukünftigen Kiezmütter am 14. Juli 2017

Im Projekt "Kiezmütter für Mitte" erhalten am Freitag, 14. Juli 2017, in der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr 23 Frauen ihre Zertifizierung als Kiezmütter, so die Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste, Dr. Sandra Obermeyer. 

Die Veranstaltung findet am Schulungsort im Jugendhaus B 8, Berlichingenstr. 8-11, 10553 Berlin statt.

Anlässlich der Verleihung werden Dr. Sandra Obermeyer, Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste, Elimar Brandt, Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) und Heike Thöne, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Grußworte halten.

Die Verleihung der Zertifikate wird durch Frau Dr. Obermeyer, Herrn Brandt sowie den Geschäftsführer Volker Tepp und die Projektleiterin Hatice Kanal erfolgen.

Der Träger schult Frauen, in der Regel mit Migrationshintergrund zu Fragen der Erziehung und Bildung von Kindern und sonstigen Fragen, die mit Familie, Kindern und Frauen zu tun haben.

Die Schulungen werden gefördert über „Qualifizierung vor Beschäftigung“, ein Förderinstrument des Landes Berlin. Dies ist eine Maßnahme zur beruflichen Orientierung und Weiterbildung, die den Erwerb von Grundqualifikationen ermöglicht. Die Frauen werden mit dieser Qualifizierung für den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet.

Derzeit sind 35 Kiezmütter haupt-, ehrenamtlich und auf Honorarbasis in den Bezirksregionen Moabit, Wedding und Gesundbrunnen tätig. Wichtige Schwerpunkte ihrer Arbeit sind u.a. regelmäßige Sprechstunden in ausgewählten Schulen, Familienzentren und Notunterkünften für Geflüchtete. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, die Beratungs- und Unterstützungsangebote bekannter zu machen und die Handlungskompetenz von Familien zu erhöhen.

Infos zum Projekt Kiezmütter: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/beauftragte/gleichstellung/artikel.104596.php

GB