Suche


Veranstaltungen

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken
Montag, 02.11.2020

Umfrage zur Zukunft des Stadtteilplenums

Ergebnisse der Umfrage zur Zukunft des Stadtteilplenums Moabit West

Die Umfrage lief bis Ende September, 50 Personen nahmen daran teil.

Was kam dabei heraus?

Die meisten (70% der Befragten) waren unregelmäßig da und empfanden das Plenum größtenteils als informativ. Auf die Frage, wie häufig es stattfinden solle, antworteten die meisten mit „regelmäßig alle 2 Monate“. Was den bevorzugten Wochentag angeht, waren 30 % für Dienstag, 46 % ist es egal. Auch bei der Uhrzeit herrscht Flexibilität: Ob 18-20 Uhr oder 19-21 Uhr – dafür waren jeweils 32 %. Auch beim Veranstaltungsort zeigte sich ein diverses Bild: genannt wurden neben dem Stadtschloss auch der BVV-Saal, ein zentraler Ort in Moabit, das ZK/U und im Sommer draußen.

Das Plenum als Videokonferenz? – Die meisten möchten das nur während der Pandemie, und für 20 % der Befragten stellt es gar keine Alternative zum normalen Treffen statt. Andere Veranstaltungsformate als das übliche mit Vorträgen und Diskussion, wie z.B. Speed-Dating und Worldcafé, kamen gut an. Und was die Themen betrifft, wurde sehr oft das Themenfeld Verkehr genannt, inklusive Parkraum, Absperrung Arminiusstraße, Präsenz von Polizei und Ordnungsamt usw. Am zweit- und dritthäufigsten wünschen sich die Befragten Themen in den Bereichen Wohnumfeld und Zusammenleben. Es gab Vorschläge, verschiedene Bevölkerungsgruppen einbeziehen, wechselnde Orte, Politiker einzuladen u.a. Auch hybride Veranstaltungen sind vielleicht in Zukunft denkbar mit einem analogen Anteil (Treffen vor Ort) und parallel dazu einem digitalen Anteil (zusätzliche Gäste zugeschaltet per Videokonferenz).

Alle Umfrageergebnisse im Detail können Sie hier nachlesen.

Berichte über eizelne Stadtteilplena finden Sie immer hier.

QM / GB