Suche


Veranstaltungen

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Turmstraßenfest 2010 und 2011 - Nachklapp und Vorschau

Die Hüpfburg in Form eines sinkenden Schiffs - der "Titanic" - war hoffentlich nicht als Symbol für Moabit oder die Turmstraße gemeint. Davon ist nicht auszugehen, bei so viel Spaß, den Kinder und Eltern mit diesem riesigen Objekt hatten.

Vom 10. bis 12. September steppte der Bär auf Moabits Magistrale, der Turmstraße. Und Petrus meinte es gut mit Besuchern, Künstlern und Händlern. Die Interessengemeinschaft "Wir für die Turmstraße" richtete das Turmstraßenfest dieses Jahr in eigener Regie aus. Wegen des großen Erfolges im letzten Jahr gab es auch wieder eine "Soziale Meile" im Rahmen des Aktiven Stadtteilzentrums Turmstrasse, und zwar rund um das Rathaus. Dort stellen sich Vereine, Schulen, Kitas und soziale Institutionen wie das Quartiersmanagement Moabit West vor. Leider fanden nur wenige Menschen dorthin, so dass man diese Stände im nächsten Jahr besser direkt auf der Turmstraße zwischen die Vergnügungsstände integrieren sollte.

Jazziges, indische Klänge und Schlager... Andrea Berg, eine der kommerziell erfolgreichsten deutschen Musikerinnen, gab Moabit zwar nicht selbst die Ehre, ein Double sorgte aber mit ihren Hits sowie mit Stimmungsliedern a la Karneval und Oktoberfest für Stimmung. Auf den drei Bühnen präsentierten sich diverse Tanzgruppen, Chöre, Bauchredner, Zauberer, Artisten und Unterhalter.

Um das dreitägige Fest noch einmal detailliert Revue passieren zu lassen, finden Sie hier das komplette Programmhttp://www.mobi-news.biz/turmstrasse.html 

Im Stadtteilplenum am 21. September gab Rudolf Blais dem Unmut vieler Moabiter über das Turmstraßenfest eine Stimme. Nur ein konkreter Vorschlag: Die soziale Meile, die dieses Mal abgedrängt vom eigentlichen Geschehen platziert war, solle beim nächsten Mal doch besser mit einer Bühne kombiniert werden, auf der zum Beispiel Frank Wolf Programm für Jugendliche machen könnte. Bald soll es ein Auswertungs- bzw. Planungstreffen dazu geben. Dieser "Runde Tisch Turmstrassenfest 2011“ fand am Montag, 4. Oktober, ab 19 Uhr im Nachbarschaftstreff in der Rostocker Straße 32b statt. "Am 4. Oktober werden wir uns über die Zukunft vom Turmstrassenfest unterhalten. Nachdem es auch in diesem Jahr nicht gelungen ist, den Kiez ordentlich mit einzubinden, muss über die Zukunft der Festmeile gesprochen werden. Gute Ideen und konstruktive Kritiken sind mitzubringen, natürlich ist der Termin öffentlich," so Frank Wolf von Moabit-ist-Beste. 

"Der Privatmann Frank Wolf hatte zum runden Tisch über die Zukunft des Turmstraßenfestes gebeten und geschätzte 25 Personen folgten seinem Ruf. Dabei haben eine Reihe von Menschen mit sehr unterschiedlichen Interessen miteinander statt übereinander gesprochen. Das allein spricht für ein gutes Kiezklima. Es war fast schon erstaunlich, wie gesittet es zuging, bedenkt man allein die teils sehr emotionalen Charaktere, die sich aus verschiedenen Perspektiven mit dem Thema beschäftigen." So beschreibt Knut Pankrath das Treffen in seinem Blog. Mehr darüber können Sie hier lesen: http://knutpankrath.de/runder-tisch-turmstrasenfest/

Ende Oktober fand der zweite Runde Tisch zum Turmstrassenfest statt. Wie Frank Wolf berichtete, gab es im Gegensatz zum ersten Termin, an dem sich doch sehr viele Emotionen entluden, diesmal eher produktives Mitdenken und erste Aufgabenverteilungen. "Für das nächste Fest soll der Hof in der Turmstrasse 75 mit eingebunden werden. Hier könnten sich dann wieder Kiez- und Kultureinrichtungen präsentieren. Jutta Schauer-Oldenburg wird versuchen, die richtigen Ansprechpartner für den Hof zu aktivieren, während Dr. Kapitän Kiez sich schon mal auf den Weg macht, um die Kultureinrichtungen und Kiezaktiven zu informieren." Kommentare und Anregungen kann man direkt an Frank Wolf hier senden.

Unabhängig davon freuen sich die Veranstalter des Turmstraßenfestes sicher auf Anregungen für das nächste Fest 2011,

Kontakt: IG "Wir für die Turmstrasse" e. V., Oldenburger Str. 8, 10551 Berlin, Telefon: 030-39038147, Mobil: 0176 626 334 45, E-Mail-Adresse: ig[at]turmstrasse[.]org 

www.turmstrasse.org

GB