Suche


Veranstaltungen

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Vermittlung durch das Mediationsprojekt Moabit West war erfolgreich

Der Konflikt zwischen einigen Bewohnern des Hauses Waldstraße 57 und dem Vorstand und den Besuchern der Moschee "Haus der Weisheit" wurde vor wenigen Tagen mit einer Vereinbarung zwischen den Beteiligten abgeschlossen.

Der Konflikt hatte im Juli im Kiez und auch darüber hinaus viel Aufmerksamkeit erregt. Um trotz der aufgeheizten Stimmung zu einer Lösung finden zu können, mit der alle Beteiligten gleichermaßen einverstanden sind, wandten sich die Konfliktparteien an das Mediationsprojekt Moabit West. Das ist eine Gruppe von Mediatoren und Mediatorinnen, die im Quartiersmanagement-Gebiet ehrenamtlich Unterstützung bei der Lösung von Konflikt- und Streitfällen anbieten.
In moabitwest.de hatten wir über den Beginn der Mediation berichtet und zugleich angekündigt, dass im Rahmen eines laufenden Mediationsprozesses keine weitere Berichterstattung erfolgen würde.  

Nach einem Zeitraum von etwa viereinhalb Monaten und einem ehrenamtlichen Einsatz von mehr als neunzig Stunden von Seiten des Mediationsprojektes haben Vertreter des Moschee-Vereins und ein Teil der Bewohner des Hauses eine gemeinsam erarbeitete Vereinbarung unterzeichnet.

Die Mediation gilt damit als abgeschlossen.

Im Verlauf der Mediation stellte sich heraus, dass dieser Konflikt zwischen Mietern und Moschee-Verein von dritter Seite instrumentalisiert wurde. Dadurch entstand in der Öffentlichkeit ein stark verzerrtes Bild der Situation. Für diese Situation ist eine Mediation nicht das angemessene Mittel, denn eine Vermittlung im Konflikt ist nur dann erfolgversprechend, wenn die Beteiligten eine Bereitschaft zum Gespräch mitbringen.

 

emk