Suche


Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

"Fairmade Plus" in der Arminiusmarkthalle

Hoher Besuch in Moabit: Unsere Fast-Bundespräsidentin Gesine Schwan gab sich am 6. Mai 2011 in der Arminiusmarkthalle die Ehre. Alles drehte sich bei der Veranstaltung um die "Vernetzung von guten Dingen": Gesundes Essen verbunden mit einem sozialen Zweck. Der Startschuss von "Fairmade Plus", eines wegweisenden Projektes für benachteiligte Menschen, fiel bei gutem Wein unter dem von der Sonne beschienenen Markthallendach.

"Fairmade Plus" ist ein internationales Label für Produkte und Leistungen, die unter Mitwirkung von Behinderten hergestellt werden. Der Verein schafft ein Netzwerk sozial engagierter Unternehmen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene und unterstützt sie bei der Vermarktung ihrer Produkte, die ab Mai in der Arminiusmarkthalle und ausgewählten Geschäften Berlins und Brandenburgs zu haben sein werden.

Frau Prof. Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance, stellte das Projekt gemeinsam mit Wolfgang Dannebaum, Vorsitzender Fairmade Plus e. V., und Christoph Hinderfeld, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Zunft[orte] AG, vor.

Zu den Ausstellern und Produkten zählten die Biosuppen von Wünsch-dir-Mahl/Hof-Apfeltraum der Timm-Riediger GbR aus Müncheberg/Eggersdorf, süße Leckereien der Bonbonmanufaktur Faktura sowie Kräuter, Kräuteröle, -essige und -salze der Teltower Diakonische Werkstätten.

Weitere Details zu "Fairmade Plus" finden Sie hier vom Veranstalters Zunft AG: http://www.zunftwissen.org/de/images/d/da/Arminiusmarkthalle_Fairmade_Plus_02.05.2011.pdf

Veranstalter

Zunft[halle] Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2-4, 10551 Berlin

 

Fotos & Text: Gerald Backhaus