Suche


Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Moabiter Musiktage am 18. Juni 2011

Eine ansteckend unterhaltsame Aziza A, die ekstatisch aufspielende Band Ratatöska und viele mehr konnten Wetterfeste am Samstag, 18. Juni 2011, bei "Hört Musik, Hört Moabit!", auch "Moabiter Musiktage" genannt, im Hof des Berlin Kollegs in der Turmstraße 75 erleben.

Moderator Eray Egilmez, bekannt von "Blue Man Group", sorgte nicht nur für elegante Übergänge, sondern war mit seinen spritzigen Interviews und Tanzeinlagen selbst ein Höhepunkt.

Das Bühnenprogramm wartete u.a. auf mit Darbietungen der Rumm-z-k-Baa Schlagwerkstatt, dem argentinischen Duo Chiara & Marcello, der Aktion KulTür auf! des JugendtheaterBüros der Initiative Grenzen-Los und vielen anderen. Von "Bella ciao" über "Bei mir bist Du schön" bis "Weil ich ein Türke bin" - besonders zu erwähnen sei das "Trio 21", das diesmal als Duo auf die Bühne trat und wunderbare Lieder zu Gehör brachte. Der Sänger verzauberte das Publikum mit seiner eindringlichen Stimme.

Die Musikschule Fanny Hensel und die Initiative Grenzen-Los stehen mit verschiedenen Bands und Musikformationen stellvertretend für die große Bandbreite der musikalischen Talentförderung in Moabit. Hanan El-Shemouty vertrat mit ihrem Oriental Jazz den internationalen Charakter des Kiezes. Orientalisch-international präsentiert sich am Abend auch die erste deutsch-türkische Rapperin Aziza A, die bereits seit 1997 große Erfolge feiert. 

Die einzelnen Programmpunkte haben wir unten noch einmal für Sie festgehalten. 

Besonders attraktiv war das Festival für Familien. Während sich Eltern dem kulinarischen Angebot widmen und entspannt das Programm genießen konnten, gab es für Kinder die Möglichkeit, sich am Bewegungsparcours von „Berlin bewegt“ zu verausgaben. Mal- und Schminkaktionen, die über den ganzen Tag hinweg angeboten wurden, sorgten zudem für einen amüsant-bunten Anstrich. 

Das musikalische Sommerfest war aber vor allem auch eine Einladung der Moabiter an alle Berliner, denn an den Musiktagen präsentierte sich Moabit. So wie sich der Stadtteil aus verschiedenen Kulturen zusammensetzt, so war auch das diesjährige Sommerfestival von Abwechslung und Vielseitigkeit geprägt und stand dabei für den Beginn einer neuen musikalischen Ausrichtung: Ab diesem Sommer werden die Moabiter Musiktage nun regelmäßig in jedem Jahr durchgeführt.

 

 

 

Hier das detaillierte Programm für Sie: 

"Moabit Talents"

Musikschule Fanny Hensel

- Rumm-z-k-Baa!  und Schlagwerkstatt (13:40 - 14:15)

- Die Turmstreicher (14:20 - 14:35)

- teeny-Musik-treff (14:45 - 15:05)

- QuadroPhone (15:15 - 15:35)

- Die Muskitos and friends (15:40 - 16:00)

- Band Talk Rhythm (17.45 - 18:15)

Initiative Grenzen - Los! e.V: 

- "Trio 21"   (16:20 -16:50)

- JugendtheaterBüro - Kampagnensong "KulTür auf!" (16:50 - 17:00) 

LAV (Mädchentanzgruppe) (17:00 17:10)

"Moabit International" 

Band Talk Rhythm (17:30 - 18.00) 

Hanan El-Shemouty (18:10 - 18:40) 

Aziza A  (18:50 – 19:15)

Ratatöska (19:45 - 21:00)

 

Die "Moabiter Musiktage" bei Facebook:  https://www.facebook.com/event.php?eid=226083854085768

 

 

 

 

Veranstalterkontakt:

INTERZENTRAL, Robert Schmidt, Geschäftsführung, Waldemarstr. 24, 10999 Berlin, TL +49 (0)30 240 086 - 50, FX +49 (0)30 240 086 - 511, schmidt[at]interzentral[.]dewww.interzentral.de  

 

Fotos & Text: Gerald Backhaus