Suche


Veranstaltungen

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

"Saubere Sache" in der Emdener Straße

Emdener treffen Emdener 2012

Dreck  weg – Blumen pflanzen – Nachbarn kennenlernen

Am Samstag, 15. September 2012, war richtig was los in der für den Autoverkehr gesperrten Emdener Straße. Von 12 bis 16 Uhr wirbelten Anwohner, Geschäftsinhaber, Verwandte und Freunde hier auf dem Abschnitt zwischen Turm- und Waldenser Straße und verschönerten gemeinsam ihre Straße. Dabei wurden vor allem Blumen um die Straßenbäume herum gepflanzt. Das Ganze war eine Anwohner-Initiative vom VEREIN MOABIT IST BESTE. "Wir haben alle Genehmigungen erhalten (Straßensperrung, Gruenflächenamt etc.) und inzwischen sind 750 Einladungsschreiben an alle Haushalte verteilt worden," sagte Organisator Philip Schreiterer. Zuvor hatte er den folgenden Aufruf an alle Anwohner und Interessierten veröffentlicht:

Liebe Nachbarn in der Emdener Straße,

am Samstag, 15. September, wollen wir gemeinsam unsere Emdener Straße verschönern. Wir werden den Dreck wegräumen, die Hecken beschneiden und viele Blumen pflanzen. In der Mitte der Straße werden Tische und Stühle stehen zum Kennenlernen mit Kaffee und Kuchen. 

Während des Tages wird unsere Emdener Straße zwischen Turm- und Waldenser Straße autofrei sein (Verkehrssperrung und Parkverbot), damit wir gefahrlos arbeiten und feiern können.

Die Berliner Stadtreinigung stellt kostenlos Müllsäcke, Besen, Greifzangen, Handschuhe und Westen, das Grünflächenamt 3 qm Blumenerde. Der Schulgarten in der Birkenstraße hilft uns mit Schaufeln, Harken, Heckenscheren etc. Die Schildkröte GmbH leiht uns einen Lieferwagen, weitere Geräte und kommt mit vier Quartiersarbeitern. Die Kiezläufer haben dieses Info-Flugblatt verteilt. Die Baufirma MV Optima unterstützt uns mit Werkzeug. Alexander Kujus, ein Landschaftsplaner, berät uns beim Pflanzen und schenkt uns Tulpenzwiebeln und jedem Blumenbeet-Paten eine Gießkanne als Motivation und Dankeschön. Angelika von Blumen-Hetzer neben Hertie spendet Pflanzen. Hakan Yetisyigit vom Computer-Laden und Herausgeber der Suri News hat die Poster gestaltet und gesponsort. Der Zeitungskiosk, Dosteli, JCD Berlin / Jugendmigrationsdienst promigra und viele andere mehr werden mitmachen. Frank Wolf, unser Kapitän Kiez, stellt Bänke und Tische und öffnet extra für diesen Tag sein Café Moabit. 

Jeder kann was mitbringen, ob Kuchen oder Getränke, Blumen oder Werkzeug, Musik oder Luftballons, alles ist herzlich willkommen. Niemand bekommt für diese Aktion Geld oder wird bezahlt, es ist eine Anwohner-Initiative vom VEREIN MOABIT IST BESTE, eine selbst-organisierte Nachbarschafts-Straßen-Aktion.

Wir hoffen, dass Sie, Ihre Familie und Freunde kommen und mitmachen. Gemeinsam für eine bessere Nachbarschaft und schönere Straße! Das wäre BESTE! 

Kontakt für Rückfragen
VEREIN MOABIT IST BESTE e.V., c/o Philip Schreiterer, Emdener Straße 5, 10551 Berlin,
Tel.: 0172-786 19 97, Email: philip.schreiterer[at]googlemail[.]com

PS. Im "Tagesspiegel" wurde auch über die Anwohner-Aktion berichtet: http://www.tagesspiegel.de/berlin/da-waechst-was-zusammen/7109172.html

 

Text & Fotos: GB