Suche


Veranstaltungen

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Theaterspektakel in die Saison super gestartet!

Auch in diesem Jahr heißt es wieder "Vorhang auf" für Theater im Stadtschloss. Das Ensemble vom Moabiter Theaterspektakel, das 2012 sein zehnjähriges Jubiläum feierte, betritt mit seinem neuen Stück, dem Agatha-Christie-Thriller „Der unerwartete Gast“, neues Terrain: den Krimi. Regie führt wieder Poyraz Türkay.

Die Premiere fand am Samstag, 8. Juni 2013, bei schönem Sommerwetter im Hof vom Stadtschloss in der Rostocker Straße 32, statt. Darüber werden Sie in der nächsten "moabiter Inselpost", die im Juli erscheint, einen Bericht finden. Ein paar Fotos können Sie schon hier anschauen.

Und wenn Sie Freikarten gewinnen möchten, wenden Sie sich bitte auch an die Inselpost, in der aktuellen (Mai-) Ausgabe werden welche verlost.

Insgesamt 18 Mal bringen die Theaterleute in dieser Spielsaison Spannung, Humor und Action auf Moabiter Bühnen.

Neu 2013: verschiedene Bühnen in Moabit

Präsentiert wird diese Inszenierung vom Moabiter Theaterspektakel in diesem Jahr erstmalig auf vier verschiedenen Bühnen in Moabit. Auf den ersten Blick scheinen einige der Orte wie die Markthalle, die Reformationskirche und das Gelände des alten Güterbahnhofs im Moabiter Stadtgarten für eine Theateraufführung eher ungewöhnlich, allesamt etablieren sich aber zunehmend als interessante Kulturstätten. Haus- und Hofbühne bleibt jedoch die Freilichtbühne des Moabiter Stadtschlosses, wo bei widrigen Wetterverhältnissen drinnen gespielt wird. Die Truppe freut sich auf schöne Sommerabende und gute Gespräche nach den Vorstellungen, das Publikum kann auf eine außergewöhnliche Inszenierung gespannt sein. 

Besonders hinweisen möchten die Veranstalter auf „Die lange Nacht des Moabiter Theaterspektakels“, die am 14. September erstmalig und in der Markthalle stattfindet. "Eine Gelegenheit für alle, die uns im letzten Jahr verpasst haben", so Annette Kraß, "nachdem wir zuerst noch einmal 'Gerüchte Gerüchte' spielen (Produktion 2012), schließt sich nach einer Pause, in der sich die Zuschauer den kulinarischen Köstlichkeiten der Markthalle hingeben können, unser diesjähriger Krimi auf einer gegenüberliegenden Bühne im Mittelgang der Halle an. Anschließend ist Party angesagt… Wem das zu viel Theater auf einmal ist: am 15. September spielen wir 'Gerüchte Gerüchte' nochmal allein auf der Markthallenbühne."

Zum Inhalt:

Diese Inszenierung vereint das Verwirrspiel des klassischen Krimis mit psychologisch ausgewogenen Charakterstudien, aber auch mit komödiantischen Elementen: In einer nebligen Nacht verunglückt ein Mann mit seinem Auto in der Nähe eines Herrensitzes. Auf der Suche nach einem Telefon trifft er unerwartet auf den erschossenen Hausherrn. Dessen Frau räumt ein, die Tat begangen zu haben. Ist sie tatsächlich die Mörderin oder spricht nur der Augenschein gegen sie? Und welche Rolle spielt der unerwartete Gast bei der Lösung dieses Falles? Hochspannung bis zum Schluss!

Zur Autorin:

Agatha Christie (1890-1976) schuf den modernen britischen Kriminalroman. Sie schrieb 68 Krimis, zahlreiche Kurzgeschichten, zwanzig Theaterstücke, eine Autobiographie, einen Gedichtband und – unter ihrem Pseudonym Mary Westmacott – sechs Romanzen. Sie gilt als die meistgelesene Schriftstellerin überhaupt und verband ihre Lebenserfahrungen mit Phantasie, psychologischem Feinsinn, skurrilem Humor und Ironie. 1971 wurde sie in den Adelsstand erhoben, ihre berühmtesten Schöpfungen sind der belgische Detektiv Hercule Poirot mit seinem Freund Hastings sowie die altjüngferliche Miss Marple.

Weitere Veranstaltungstermine und Spielorte:

Sa, 24. August, 20 Uhr: Freilichtbühne am Stadtschloss Moabit (8,-/5,- €)
So, 25. August, 18 Uhr: Ehemaliger Güterbahnhof Moabit im neuen Stadtgarten" (8,-/5,- €)

Sa, 31. August, 16 Uhr:Gastspiel in Neuhäsen (Löwenberger Land)
So, 1. September, 18 Uhr: Reformationskirche in Moabit, in Kooperation mit"Refo Moabit Kirche im Kiez e.V."(Spende statt Eintritt)

Sa, 14. September, ab 19 Uhr:"Lange Nacht des Moabiter Theaterspektakels" in der Arminiusmarkthalle(10,-/5,- €):
19 Uhr: Wiederaufnahme „Gerüchte Gerüchte“(Produktion 2012)
20:45 Uhr: Pause (es können vielfältige kulinarische Köstlichkeiten verzehrt werden), und ab ca. 22:15 Uhr: „Der unerwartete Gast“ (2013) , anschließend Party…

So, 15. September, 18 Uhr: Wiederaufnahme "Gerüchte Gerüchte" - Arminiusmarkthalle (Spende statt Eintritt)

Sa, 21. September, 20 Uhr - Arminiusmarkthalle (Spende statt Eintritt)
So, 22. September, 18 Uhr- Arminiusmarkthalle (Spende statt Eintritt)

Sa, 19. Oktober                      
So, 20. Oktober                      

Sa, 26. Oktober                      
So, 27. Oktober

Alle Aufführungen auf der Freilichtbühne am Stadtschloss Moabit (Eintritt 8,-/5,- €), bei Regen drinnen.             

Infos zu den Spielorten:

Freilichtbühne am Stadtschloss Moabit (bei kritischer Witterung im angrenzenden Gebäude):
Rostocker Str.32, 10553 Berlin

Arminiusmarkthalle/Zunfthalle Moabit:
Arminiusstraße 2-4, 10551 Berlin

Refo Moabit:
Reformationskirche, Beusselstraße 35/Ecke Wiclefstraße, 10553 Berlin

Ehemaliger Güterbahnhof im neuen Stadtgarten:
Siemensstraße 27, 10551 Berlin

Weitere Infos: Alle Termine und Spielorte auf www.moabiter-theaterspektakel.de

Fotos: Gerald Backhaus / Plakate: Annette Kraß