Suche


Veranstaltungen

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken
Montag, 21.09.2020

Drei Veranstaltungen vom ZiD e.V.

24. September 2020

Mitte im Dialog

MITTE IM DIALOG ÜBER ANTI-SCHWARZEN RASSISMUS

16 - 18:30 UHR

Gemeinsam mit mehreren Schwarzen/Afrikanischen Organisationen und dem Bezirksbürgermeister von Dassel können Sie über Rassismus gegen Schwarze Menschen diskutieren. Wie wirkt sich diese Form von Rassismus in Mitte aus? Welche Tendenzen sehen die Expertinnen und Experten im Bezirk? Wie kann das Zusammenleben der Menschen in Mitte verbessert werden?

Wir bitten um Anmeldung unter: schippert[at]mitteimdialog[.]de

Zille Klub, Rathenower Str. 17, 1.OG, Theatersaal 10559 Berlin-Moabit

 

30. September 2020

Moabiter Filmkultur e.V., Zentrum für interreligiösen Dialog Berlin-Moabit e.V., Zille Klub

FILMAUFFÜHRUNG MIT GESPRÄCH

KIZ KARDEŞLER / EINE GESCHICHTE VON DREI SCHWESTERN
TR 2019, R: Emin Alper, 108 min, OmU

EINLASS: 19:00 UHR FILMBEGINN: 19:30 UHR.

Bitte melden Sie sich unter info@kinofuermoabit.de an.
Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Die Sitzplatzanzahl ist begrenzt. Außerhalb des Sitzplatzes gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung.

Zille Klub, Rathenower Str. 17 (1.OG, Theatersaal), 10559 Berlin-Moabit

Die Schwestern Reyan, Nurhan und Havva haben nur einen Wunsch: Sie möchten ihr Dorf verlassen und in der Stadt leben. In eindringlichen Bildern erzählt Emin Alper, der selbst in den anatolischen Bergen aufgewachsen ist, ein Märchen. Er thematisiert eine Gesellschaft, in der weder Frauen noch Männer eine Chance haben, den vorbestimmten Kreislauf zu durchbrechen, und lässt dennoch Raum für Hoffnung (radio eins Berlin).

Gäste: Mitglieder des Filmteams

Moderation: Orhan Esen, Stadtforscher, Autor, Reiseleiter

Der Film ist Teil der Reihe „Türkei im Kino", gefördert vom Yunus Emre Institut (YEE) Berlin und dem Aktionsfonds des Quartiersmanagements Moabit Ost.

 

5. Oktober 2020

Mitte im Dialog

INTERRELIGIÖSER DIALOG IN MITTE: ERFAHRUNGEN, CHANCEN UND HÜRDEN

18:30 - 20:30 UHR

Anmeldung unter tragl@mitteimdialog.de
Außerhalb des Sitzplatzes gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung. Wir sind dazu angehalten, Ihre Kontaktdaten zu erheben. Diese Anwesenheitsdokumentation folgt den Richtlinien der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und wird vier Wochen nach Ende der Veranstaltung vernichtet. Bitte bringen Sie sich einen Stift mit.

Al-Hassanein-Moschee, Perleberger Str. 17, 10559 Berlin

In Mitte gibt es bereits seit über 20 Jahren Initiativen, die das Kennenlernen und die Begegnung verschiedener Religionsgemeinschaften fördern und interreligiöse Veranstaltungen organisieren. Wir möchten mit Vertreterinnen und Vertretern dieser Initiativen über folgende Fragen diskutieren: Was heißt interreligiöser Dialog in der Praxis? Welche Erwartungen sind damit verbunden und welche Erfahrungen werden gemacht? Was funktioniert gut? Was gestaltet sich schwierig? Welches sind aktuell zentrale Themen der Religionsgemeinschaften? Wie gestaltet sich die Gemeindearbeit in Zeiten von Corona? Wie und wo kann stärker zusammengearbeitet werden - untereinander und mit der Bezirkspolitik?

 

Veranstalterkontakt

Zentrum für interreligiösen Dialog Berlin-Moabit e.V.

c/o QM Moabit West

Rostocker Str. 35

10553 Berlin

buettner[at]zidberlin[.]de

www.zidberlin.de

Tel. 0163-7321462

 

ZiD e.V. / GB