Suche


Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken
Mittwoch, 29.04.2020

Gesundheitsamt Mitte immer per Chatbot erreichbar

Gemeinsam gegen das Coronavirus:  Bezirke nutzen Seuchenmanagement-Tool SORMAS, Gesundheitsamt Mitte nimmt eigenen Chatbot in Betrieb

Bei einer Pressekonferenz am 27. April 2020 haben die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, Bezirksstadtrat Ephraim Gothe und der Leiter des Gesundheitsamtes Mitte, Dr. Lukas Murajda zwei digitale Neuheiten der Öffentlichkeit vorgestellt, die zur weiteren Bewältigung der Corona-Pandemie beitragen sowie Bürgerinnen und Bürger aufklären sollen.

Dabei handelt es sich zum einen um die Einführung des Epidemie-Management-Systems SORMAS (Surveillance Outbreak Response Management and Analysis System), das seit einer Woche in Betrieb ist. Ursprünglich war SORMAS am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern als Reaktion auf den Ebola-Ausbruch 2014 in Westafrika entwickelt worden. Mit diesem digitalen Seuchenmanagement-Tool ist es möglich, das datenaufwändige Management der Kontaktpersonen bestätigter Infektionsfälle konsequent zu bewältigen.  Es schafft eine professionelle Datenbasis, auf die Mitarbeitende schnell Zugriff haben.

Alle 12 Bezirke werden die Software SORMAS zur Nachverfolgung des Coronavirus einführen. Die Koordinierung wird von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übernommen.

Zudem ist der bezirkseigene Corana-Chatbot ans Netz gegangen. Damit erhalten Bürgerinnen und Bürger Antworten auf alle im Bezirk Mitte auftauchenden Fragen und werden über die Arbeit des Gesundheitsamtes Mitte sowie die aktuelle Situation im Kiez aufgeklärt. Darüber hinaus vermittelt der Chatbot Hilfsangebote, sämtliche Inhalte werden laufend aktualisiert.
Das Angebot des Chatbot ist unter folgendem Link abrufbar: https://bots.chatbottery.com/Gesundheitsamt/.