Suche


Veranstaltungen

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Dorothea Gützkows Naturkostladen

„Natur & more“ in Moabit

Da wurde ein Traum wahr: über  Dorothea Gützkow und ihren neuen Naturkostladen mit Veranstaltungsraum

„Natur & more – Gutes für Körper und Seele“ verspricht der Naturkostladen in der Oldenburger Straße 16 an der Ecke Wiclefstraße. An dieser Stelle befand sich einige Jahre lang ein ähnliches Geschäft namens „Allerleirauh“, das leider auszog, weil die Betreiberinnen in Ruhestand gingen. Zwischenzeitlich kündeten große Schilder in den leeren Schaufenstern davon, dass sich hier wieder etwas tut. Inzwischen ist das Leben zurückgekehrt in die verwaisten Räume, im August eröffnete ein neuer Naturkostladen. Dessen Chefin heißt Dorothea Gützkow. Die gelernte Krankenschwester stammt aus einem Dorf in der Nähe von Prenzlau, ihre Großeltern waren Bauern und ihre Eltern hatten einen eigenen Garten. Schon als Kind hat sie sich dafür interessiert, was man alles aus geerntetem Obst und Gemüse machen kann. Inzwischen ist sie eine leidenschaftliche Köchin. „Ich wollte schon seit 20 Jahren einen Laden eröffnen“, sagt die Frau, die Sozialpädagogik studierte und vielen Leuten in Moabit durch ihre langjährige Tätigkeit bei der Diakoniegemeinschaft Bethania e.V. bekannt ist.

„Natur & more“ heißt der Laden, weil Dorothea Gützkow wie ihre Vorgängerinnen ein Naturkostsortiment anbietet. Zudem verkauft sie andere Dinge aus der Natur wie zum Beispiel Baumrinde zum Dekorieren. Das „more“ (mehr) hingegen steht für Zusätzliches wie Weine, deutschen Whisky und Geschenke, aber - und das ist ein ganz wichtiges Detail ihres Geschäftskonzeptes - auch für kleine Veranstaltungen. Lesungen, Konzerte, Vorträge und Kurse gab es bereits und weitere sind konkret in Planung. Sie finden in dem Raum mit Schaufenster zur Oldenburger Straße statt. Dort gibt es eine gemütliche Lese-Ecke mit Sesseln, dort steht ein Klavier, und dort kann man auch Kunstwerke betrachten. Denn neben Lesungen wie der des Schauspielers Arne Fiedler, der Mitte September aus einem Werk von Martin Mosebach las und der sich auch als Maler betätigt, stellen die Räume von „Natur & more“ gleichzeitig eine Galerie dar. Fiedlers kleinformatige Arbeiten sind dort momentan zu bewundern, aber Dorothea Gützkow plant einen ständigen Wechsel der Kunstwerke. Sie ruft daher interessierte Moabiter Künstler dazu auf, sich bei ihr im Laden zu melden. Wegen all dieser Dinge, die sie von Supermärkten, auch von denen im Bio-Bereich, unterscheidet, sieht sie der für Oktober angekündigten Eröffnung der Biocompany in der Turmstraße gelassen entgegen: „Ich mache mich da nicht verrückt. Wir heben uns als kleiner Laden von einem Supermarkt schon allein durch die persönliche Beratung und Bedienung ab, und natürlich auch mit unseren Veranstaltungen. Aber am Ende entscheiden natürlich die Kunden!“

Dorothea Gützkow, die von ihrem Geschäft leben muss, hofft darauf, dass aus ihrem Laden „eine Art Dorfplatz“ wird, also ein Ort, „an dem man sich auch einfach unverbindlich aufhalten kann“. Vormittags soll es demnächst ein Vorleseangebot für Kindergruppen geben, ideal in der kalten Jahreszeit, wo die Kleinen nicht so oft auf den Spielplatz können. „Diese Idee kam mir, weil es einige Kindergartengruppen gibt, die hierher zum Einkaufen kommen.“ Aber es soll noch mehr passieren. Dorothea Gützkow möchte ein Schwarzes Brett für Ankündigungen und Kleinanzeigen installieren, und auch weitere Interessenten können sich melden, die bei ihr Vorträge und Kurse organisieren möchten.

Kontakt: „Natur & more“, Oldenburger Straße 16 / Wiclefstraße 12, 10551 Berlin, Tel. 98362460

Text & Fotos: Gerald Backhaus