Suche


Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Ziele und Aufgaben des Städtebauförderprogramms Soziale Stadt

Das Städtebauförderprogramm Sozialer Zusammenhalt (ehemals Soziale Stadt)


Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten

Ab 2020 ist das Programm Soziale Stadt neu konzipiert worden und bildet nun unter dem Titel „Sozialer Zusammenhalt“ eines von drei Programmen der Städtebauförderung (neben „Lebendige Zentren“ sowie „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“). Die Neuausrichtung beinhaltet vor allem den Ausbau der ressortübergreifenden Zusammenarbeit und – wie der Name des Programms andeutet – die Unterstützung des sozialen Zusammenhalts.
Ziele des Programms sind

  • Verbesserung der Wohn und Lebensqualität sowie der Nutzungsvielfalt
  • Generationengerechtigkeit und Familienfreundlichkeit
  • Integration, Bildung und Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen
  • Orte für Begegnung und Austausch zu schaffen

Das Quartiersmanagement ist einer der Hauptschwerpunkte des neuen Programms. Der Senat hat am 14. Januar 2020 die Fortsetzung des Programms ab 2021 bestätigt. Programmverantwortlich ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

In Berlin werden ab 2021 neun Quartiersmanagementgebiete in die Regelstrukturen der Bezirke übergehen, acht neue Gebiete, eine Gebietserweiterung und Anpassungen in drei Quartieren, kommen stadtweit hinzu. Das Quartiersmanagementgebiet Moabit West/Beusselstraße verkleinert sich auf die Sozialräume Huttenkiez und Beusselstraße und heißt ab 2021 QM Beusselstraße.

13 inhaltliche Handlungsfelder machen das Programm aus, von Beschäftigungsfragen, sozialen Aktivitäten, Bildung bis hin zu Stadtteilkultur und Gesundheitsförderung finden Sie alles, was das Zusammenleben lebenswerter macht.

Haben Sie fragen zum Programm? Wenden Sie sich gerne an uns:          

Ihr Quartiermanagement Moabit West / Beusselstraße    
Stadtteilbüro
Rostocker Str. 35
10553 Berlin
Mail: qm-moabit[at]stern-berlin[.]de
Tel.: 030-39 90 71 95

Nummerierung Name
HF1 Mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt
HF2 Mehr Fort- und Weiterbildung
HF3 Bessere Qualität des Wohn- und Lebensraums
HF4 Bewohneradäquate (Nachfragegerechte) soziale Infrastruktur
HF5 Bewohneradäquate Stadtteilkultur
HF6 Besseres Gesundheitsniveau
HF7 Besseres Sicherheitsniveau und Steigerung des Sicherheitsempfindens
HF8 Mehr soziale und interkulturelle Integration
HF9 Mehr Partizipation der Bewohner und Akteure
QM Moabit West