Suche


Veranstaltungen

Veranstaltungen aus dem Quartiersmanagement

Logo EnergiesparratgeberMit dem EnergieSpar-Ratgeber können Sie Heiz- und Stromkosten senken

Aktionsfonds

Nächste Frist: 04. Mai 2021

Was ist der Aktionsfonds ?

Für das Quartiersmanagement-Gebiet Beusselstraße stehen jährlich 10.000 € zur Verfügung, um Aktionen des freiwilligen Engagements im Quartier zu fördern. Damit können gute Ideen, die das nachbarschaftliche Zusammenleben im Kiez fördern oder das Wohnumfeld verschönern, finanziell unterstützt und in die Tat umgesetzt werden. Bewohner*innen und lokale Akteure aus dem Huttenkiez und dem Beusselkiez können bis zu 1.500 € für Ihre Aktionsidee beantragen.
 

Welche Aktionen werden durch den Aktionsfonds unterstützt ?

Alle Ideen und Aktionen, die das Zusammenleben der Menschen im Kiez fördern

  • Nachbarschaftsfeste, Straßenfeste
  • Verschönerung von Spielplätzen, Gehweg- oder Straßenbereichen o.ä.
  • Pflanzaktionen und Aktionen zum Klimaschutz
  • Diskussionsveranstaltungen, Lesungen
  • Selbsthilfe- und Nachbarschaftsprojekte
  • und und und ...

Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Wer entscheidet über die Gelder aus dem Aktionsfonds ?

Über die Vergabe der Gelder entscheidet eine Jury, die sich aus neun engagierten Bewohner*innen des Quartiers zusammensetzt. Sie kommen mehrmals im Jahr zusammen und beraten über die eingegangenen Anträge. Die Anträge werden im Wesentlichen nach folgenden Kriterien geprüft:

  • Aktivierung der Bewohner*innen
  • Förderung und Anleitung zur Selbsthilfe
  • Förderung der Eigenverantwortung
  • Stärkung nachbarschaftlicher Kontakte
  • Nutzen für die Gemeinschaft / Nachbarschaft
  • Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement

Die Auszahlung der Fördersumme erfolgt in zwei Zahlungen. Die erste Summe wird vor Projektbeginn ausgezahlt. Die zweite Summe muss zunächst als Vorschuss geleistet werden und wird nach Projektende erstattet. Finanziert werden können Sachkosten und Honorare für Leistungen, die nicht ehrenamtlich erbracht werden können. Antragsteller*innen selbst können kein Entgelt erhalten, aber eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 3% der nachgewiesenen förderfähigen Kosten beantragen.

 

Wie wird ein Antrag gestellt?

Drei bis viermal im Jahr wird eine neue Antragsfrist für das Einreichen von Aktionsfondsprojekten gesetzt. Eine Woche nach dieser Antragsfrist werden die Antragssteller*innen zu der Entscheidungssitzung der Aktionsfondsjury eingeladen, um ihr Projekt kurz vorzustellen. Unten auf dieser Seite können Sie sich das Antragsformular herunterladen. Bitte lesen Sie auch das Merkblatt mit den wichtigsten Informationen für Antragsteller*innen. Gerne beraten wir Sie auch vor der Antragsstellung, um Ihre Fragen zu beantworten und mögliche Fehler zu vermeiden.

Sie können Ihren Antrag beim

Quartiersmanagement Beusselstraße
Rostocker Straße 35, 10553 Berlin
Tel.: 39 90 71 95

abgeben, per Post schicken oder per mail an diese Adresse senden: qm-moabit[at]stern-berlin[.]de.

Merkblatt zur Vergabe der Fördermittel, das die einzelnen Schritte zu Ausgaben und Abrechnung erklärt:

QM Beusselstraße